Bei Einschlafstörungen gibt es jetzt ein wirksames Mittel

Sie leiden unter Einschlafstörungen? Das einzig wirksame Mittel dagegen

Wer von Einschlafstörungen betroffen ist, der wälzt sich abends im Bett und findet einfach nicht in den Schlaf. Doch Einschlafstörungen müssen Ihr Leben nicht länger beeinträchtigen: Werden Sie jetzt aktiv und lösen Sie Ihre Einschlafstörungen.

Bei Einschlafstörungen gibt es jetzt ein wirksames Mittel

Woher kommen Einschlafstörungen und wer kann unter Einschlafstörungen leiden?

Wie die meisten Schlafprobleme haben die Ursachen von Einschlafstörungen mehrere Gründe. Meist unterscheidet man zwischen organischen, psychischen und umweltbedingten Einschlafstörungen. Im Gegensatz zu einer Durchschlafstörung liegt eine Einschlafstörung dann vor, wenn Sie mehrmals pro Woche mindestens vier Wochen lang mehr als 30 Minuten brauchen, um einzuschlafen.

Dabei ist zu unterscheiden, ob Ihre Einschlafstörungen kurzfristiger Natur sind und nur einige Male wöchentlich auftreten – oder ob Sie so gut wie jede Nacht mit Einschlafstörungen wach liegen und nicht einschlafen können.

Im ersten Fall verschafft eine Änderung im Lebenswandel Abhilfe. Wenn die Einschlafstörungen stressbedingt sind, werden Sie nach dem Ende der Stressphase keine Einschlafstörungen mehr haben. Auch Trauer über Lebensereignisse wie der Verlust eines geliebten Menschen kann Einschlafstörungen verursachen – und dann heilt die Zeit die seelischen Wunden sowie die Einschlafstörungen.

Doch auch positive Ereignisse führen zu Einschlafstörungen: Die Nacht vor dem ersten Tag im neuen Beruf kann von Einschlafstörungen geprägt sein, weil Ihnen so viele Dinge durch den Kopf schießen. Aber was passiert, wenn die Einschlafstörungen nicht mehr weggehen?

Wenn die Einschlafstörungen zu Schlafstörungen werden

Dauern die Einschlafstörungen bereits lange Zeit an, spricht man insgesamt von Schlafstörungen. Gestörter Schlaf verhindert, dass Körper und Geist sich nachts erholen können. Bei Einschlafstörungen dauert es unnatürlich lang, bis Sie im Bett zur Ruhe kommen.

Während Sie mit Einschlafstörungen nachts wach liegen, kreisen die Gedanken in Ihrem Kopf, Sie wälzen sich in Ihrem Bett herum oder stehen immer wieder auf, um bestimmte Hausmittel, Medikamente oder pflanzliche Wirkstoffe gegen Ihre Einschlafstörungen auszuprobieren.

Das erzeugt Stress – und Ihr Körper reagiert mit der Ausschüttung des Stresshormons Cortisol, das wiederum die Einschlafstörungen weiter verstärkt. Je länger dieser Zustand andauert, desto mehr ist Ihr Körper schon auf Einschlafstörungen programmiert – und selbst wenn Sie vor dem Einschlafen alle Tipps befolgt haben, hält Ihr Körper Sie automatisch wach.

Gegen diese Einschlafstörungen und Schlafstörungen hilft nur eines: Gehen Sie der Ursache auf den Grund und beheben Sie diese. Erst dann werden die Einschlafstörungen endgültig verschwinden.

Erdstrahlen verursachen Einschlafstörungen – und schaden Ihrer Gesundheit

Denn die Ursache für Ihre Einschlafstörungen liegt mit großer Wahrscheinlichkeit nicht an Ihnen. Wenn Sie nicht mehr weiter wissen, weil alle naheliegenden Gründe für Einschlafstörungen bereits ausgeschlossen wurden, dann sollten Sie Erdstrahlen als die Ursache für Ihre Einschlafstörungen in Betracht ziehen – dasselbe gilt bei Einschlafstörungen bei Kinder und wenn Einschlafstörungen bei Babys auftreten.

Erdstrahlen kommen in der Natur vor, beispielsweise bei unterirdischen Wasseradern. Sie können an Ihrem Schlafplatz ein Störfeld bilden, das bei Ihnen zu Einschlafstörungen führt.

Erdstrahlen können Sie weder sehen noch abschirmen – Sie können Ihnen nur ausweichen, indem Sie Ihren Schlafplatz umgestalten. Wie das funktioniert und warum nur das gegen Ihre Einschlafstörungen helfen wird, erfahren Sie hier bei uns.

Gehen Sie jetzt vor gegen Ihre Einschlafstörungen: Wir helfen Ihnen dabei

Vermeintliche Wunderheiler werden versuchen, Ihnen gegen Ihre Einschlafstörungen Abschirmmethoden zu verkaufen, die Erdstrahlen angeblich ablenken sollen. Dies ist jedoch nicht möglich, denn Erdstrahlen lassen sich nicht ablenken.

Die seriöse Hilfe bei Einschlafstörungen ist daher nur, nicht mehr in dem von Erdstrahlen erzeugten Störfeld zu schlafen. Die Einschlafstörungen sind nachts zwischen 1 und 4 Uhr besonders schlimm, denn zu dieser Zeit sind die Erdstrahlen bis zu dreimal so stark, die Ihre Einschlafstörungen verursachen.

Wichtig ist auch zu wissen, dass unterschiedliche Arten von Erdstrahlen auch verschiedene Einschlafstörungen erzeugen: Die Einschlafstörungen und die gesundheitlichen Reaktionen des Körpers auf Erdstrahlen sind so vielfältig wie die Strahlen selbst.

Die Schlafplatzanalyse ist die Methode gegen Ihre Einschlafstörungen

In der jahrelangen Zusammenarbeit mit über 1.000 Klienten mit Einschlafstörungen haben wir mit der Schlafplatzanalyse stets Erfolge erzielt. Die Einschlafstörungen unserer Kunden sind innerhalb von wenigen Tagen oder Wochen verschwunden, nachdem sie ihren Schlafplatz auf Basis der Schlafplatzanalyse umgestaltet haben.

Denn nur ein gesunder Schlafplatz garantiert gesunden Schlaf ohne Einschlafstörungen. Die Schlafplatzanalyse kommt dabei ohne weitere Geräte und Hilfsmittel aus: Sie ist die natürliche Methode gegen jede Form der Einschlafstörungen und wird auch bei Ihnen wirksam sein.

So äußern sich Einschlafstörungen: unsere Erfahrungsberichte

Weitere Informationen zum Thema Einschlafstörungen und Schlafplatzanalyse haben wir für Sie in einem E-Book zusammengestellt. Sie können sich das E-Book über Einschlafstörungen und Schlafprobleme jetzt direkt kostenlos herunterladen.

Erfahren Sie, unter welchen Arten der Einschlafstörungen unsere Klienten zu leiden hatten, welche gesundheitlichen Probleme dabei aufgetreten sind und wie die Schlafplatzanalyse als wirksames Mittel gegen Einschlafstörungen den guten und gesunden Schlaf wiederhergestellt hat.

Laden Sie sich jetzt das kostenlose E-Book über Einschlafstörungen herunter und machen Sie damit den ersten Schritt auf dem Weg zu gesundem Schlaf!

Wasseradern App als Test gegen Erdstrahlen