Tipps zum Einschlafen: So finden Sie gesunden Schlaf

Tipps zum Einschlafen: So finden Sie zu ruhigen und gesunden Schlaf

Gerade im Internet finden Sie unzählige Tipps dafür, was Sie zum Einschlafen tun sollten und wie sich gesunder Schlaf erarbeiten lässt. Doch all diese Tipps lassen außen vor, dass zum Einschlafen insbesondere eines benötigt wird: ein gesunder Schlafplatz.

Tipps zum Einschlafen: So finden Sie gesunden Schlaf

Lassen Sie sich nicht irritieren von widersprüchlichen Tipps zum Einschlafen

Jedes Schlafproblem ist individuell. Und manche Tipps für gesunden Schlaf, zum Durchschlafen oder Einschlafen funktionieren nur bei der Person, die sie veröffentlicht hat.

Denn bei Schlafstörungen gibt es keine Tipps im Sinne von altbewährten Hausmitteln, die allen immer zum ruhigen Einschlafen verhelfen wenn man nicht schlafen kann.

Mehr oder weniger nützliche Tipps zum Einschlafen: Was helfen soll, aber nicht hilft

Dass Schlaftabletten kurzfristig Linderung bringen können, ist ein altbekannter Tipp zum Einschlafen. Doch chemische und auch pflanzliche Präparate sind keine sehr guten Tipps: Die Stoffe darin belasten den Organismus zusätzlich und zum guten Schlafen gehört auch mehr als nur das Einschlafen.

Denn selbst wenn Sie mit Schlaftabletten schnell einschlummern, ist die Schlafqualität längst nicht so gut wie bei natürlichem und gesundem Schlaf.

Weitere Tipps, die früher zum Einschlafen angewendet wurden, sind Hausmittel wie warme Milch mit Honig, wohltuende Bäder oder eine Aromatherapie mit Lavendel. Diese Tipps sind nicht gesundheitsschädlich, aber die Seele leidet, wenn diese Hausmittel zum Einschlafen doch nicht helfen – obwohl doch angeblich jeder damit friedlich einschlummern kann.

Auch mentale Tipps zum Einschlafen werden oft angewandt: sich in eine Traumwelt denken, Schafe zählen oder bewusstes Atmen sind Tipps, die beim Einschlafen helfen können, wenn Sie nur unter kurzfristigen Schlafproblemen leiden, etwa aufgrund von Stress.

Diese Tipps helfen zum Anfang, um herauszufinden, warum Sie nicht einschlafen können

Um der Ursache für Ihren schlechten Schlaf auf den Grund zu gehen, sollten Sie zunächst die folgenden Tipps beherzigen, die zum gesunden Schlafen im Allgemeinen und insbesondere zum Einschlafen nützlich sind: Vermeiden Sie schweres Essen vor dem Zubettgehen und lassen Sie die Finger weg von faulen Tipps wie Alkoholkonsum zum Einschlafen.

Im angetrunkenen Zustand nickt man zwar schneller weg, doch der Schlaf ist weder gesund noch erholsam. Mit diesem falschen Tipp werden Sie nachts auch aufwachen und zum erneuten Einschlafen dann umso länger brauchen.

Ein altbekannter Tipp bei Koffeinsensitivität besteht darin, zum Abendessen und vor dem Einschlafen keinen Kaffee oder koffeinhaltigen Tee mehr zu trinken. Nicht jeder weiß, dass der wach machende oder wachhaltende Stoff auch im Tee in Form von Teein enthalten ist, daher kann Ihnen dieser Tipp wirklich helfen, wenn Sie zum Beispiel empfindlich auf diese Stoffe reagieren und daher nicht einschlafen können.

Der Verzicht auf Bildschirme wie Fernseher, Smartphone oder Laptop ab 30 Minuten vor dem Zubettgehen ist auch ein bewährter Tipp zum Einschlafen. All diese Tipps zum Einschlafen können allerdings nur bei kurzfristigen Schlafproblemen helfen. Wenn Sie schon länger unter schlechtem Schlaf leiden, benötigen Sie hingegen andere Tipps zum Einschlafen.

Bei Schlafstörungen: Das sind die Tipps, die Sie jetzt zum Einschlafen benötigen.

Länger andauernde Probleme mit dem Schlaf werden als Schlafstörungen bezeichnet. Sie haben oft eine gemeinsame Ursache: ein ungesunder Schlafplatz. Befolgen Sie unsere Tipps zum Anfang und Sie können bald wieder ruhig einschlafen.

Tipps für eine gesunde Schlafhygiene zum Einschlafen

Die Tipps zum Gestalten eines gesunden Schlafplatzes für ruhiges Einschlafen beginnen mit der Schlafhygiene. Zur Schlafhygiene zählt neben Temperatur, Lärm, Luftqualität und Schlafrhythmus auch die Frage nach dem richtigen Schlafplatz.

Tipps zum richtigen Schlafplatz gibt es viele – doch für das Einschlafen und Durchschlafen entscheidend ist einzig die Frage, ob an Ihrem Schlafplatz schädliche Erdstrahlen ein Störfeld bilden, die Sie nicht einschlafen lassen.

Erdstrahlen kommen in der Natur vor und alle Tipps, wie man sie zum Einschlafen abschirmen, neutralisieren oder umlenken kann, sind leider unsinnig, denn: Erdstrahlen kann man nicht ausschalten. Man kann ihnen jedoch ausweichen und so wieder ruhig und gesund schlafen.

Mit diesen Tipps können Sie langfristig wieder zum gewünschten Zeitpunkt einschlafen

Diese Tipps zum Einschlafen haben wir auch unseren Kunden gegeben, die wir seit vielen Jahren bei Schlafproblemen betreuen. Unsere Tipps sind in mehr als 1.000 Schlafplatzanalysen zum gesunden Durchschlafen und insbesondere Einschlafen erprobt und erwiesenermaßen wirksam.

Wie unsere Klienten diese Tipps umgesetzt haben, was Sie zum Gestalten eines gesunden Schlafplatzes brauchen und wie auch Sie wieder gut einschlafen, das erfahren Sie in unserem kostenlosen E-Book.

Laden Sie sich das E-Book noch heute herunter und erfahren Sie weitere Tipps zum Thema Erdstrahlen. Lesen Sie nach, wie unsere Kunden wieder einschlafen konnten und seien Sie versichert, dass auch Sie mit unseren Tipps zum Einschlafen bald wieder ruhig schlafen werden.

In unserem E-Book lesen Sie kostenlos Erfahrungsberichte mit Tipps zur Gestaltung des Schlafplatzes und zum gesunden Einschlafen: Machen Sie jetzt den ersten Schritt und schlafen Sie schon bald wieder gesund!

Wasseradern App als Test gegen Erdstrahlen